Schlossplatz 1, 7350 Oberpullendorf
Tel: +43(0)2612-42339-0
Mo - Fr: 8:00 bis 18:00
Sa: 8:00 bis 12:00

Entschlacken und Entgiften

Frühjahrsputz für den Körper

Die Zeit der deftigen Wohlfühlgerichte und dem Kuscheln auf der Couch weicht wieder dem Wunsch, etwas für sich und seine Gesundheit zu tun, je näher der Frühling rückt. Zeit über eine Detox-Kur nachzudenken.
So wie der Frühjahrsputz im Haus die wärmeren, sonnigeren Tage willkommen heißt, so stehen jetzt auch wieder einige Möglichkeiten zur Auswahl, um den Körper nach der kalten Zeit und dem üppigen Essen in Schwung zu bringen.

Was sind Schlacken?
Die Entstehung von Stoffwechselrestprodukten (Schlacken) und Giftstoffen (Toxinen) ist ein normaler Vorgang, auf den unser Körper gut eingestellt ist. Nicht eingestellt ist unser Organismus auf die vermehrte Zufuhr von Umweltgiften durch zu viel und zu einseitige Nahrung. Diese Gifte und Schlacken kann der Körper oft nicht entsorgen und lagert sie im passiven Gewebe an. Vereinfacht dargestellt legt der Körper quasi Sondermülldeponien an.

Wie wird man sie los?
Für eine erfolgreiche Entgiftung sind die Ausscheidungsorgane von zentraler Bedeutung: Leber, Niere, Darm, Blase und die Haut. Die Hauptarbeit leistet die Niere und dafür braucht sie viel Flüssigkeit, täglich eineinhalb bis zwei Liter. Am besten als Leitungswasser, Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertee.
Einige Heilkräuter können die Niere bei ihrer Arbeit hervorragend unterstützen: Brennessel, Löwenzahn, Holunder, Faulbaum oder Fenchel finden sich in vielen Entschlackungs- oder Blutreinigungstees.

Sanfte Hilfe mit Schüßler Salzen
Eine Kur mit Schüßler Salzen unterstützt Leber und Nieren beim Entgiften. Am besten eignet sich eine Kombination aus den Salzen Nr. 3, Nr. 8 und Nr. 9. So werden die Abwehrkräfte gesteigert und gleichzeitig wird die Ausschwemmung von Giften unterstützt und der Stoffwechsel angeregt.

Hilfe aus Fernost
Auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) findet man hilfreiche Methoden zur Entgiftung. Ein warmer Leberwickel fördert etwa die Ausscheidung von Giftstoffen. Auch Entgiftungspflaster, die über Nacht auf die Fußsohlen geklebt werden, sollen eine entschlackende Wirkung haben.

Wenn der Körper sauer ist
Das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen ist mitentscheidend, ob wir uns gesund und fit fühlen. So wie Säure Rost am Auto erzeugt, so fressen Säuren Löcher in unsere Gesundheit. Schuld sind die üblichen Verdächtigen: Einseitige Ernährung, Bewegungsmangel, Stress, wenig Schlaf, mangelnde Flüssigkeitszufuhr, Missbrauch von Genussmitteln.
Mit basischen Mineralstoffen wird der Säure-Basen-Haushalt positiv beeinflusst. Die Neutralisation und der Abtransport saurer Stoffe wird gefördert.

Ausgewogene Nährstoffe
Neben gesunder Ernährung und Bewegung sorgen Mineralstoffe und Spurenelemente für eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung und optimieren die Stoffwechselaktivität. Kalzium, Eisen, Kupfer, Mangan und Magnesium tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Das Team der Apotheke zum Mohren berät Sie gerne bei der Entgiftung im Frühling!


 

IconAktion des Monats





Logo

Apotheke zum Mohren

Schlossplatz 1
A-7350 Oberpullendorf
Tel: +43(0)2612-42339-0
Fax: +43(0)2612-42339-7

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
8:00 bis 18:00
Samstag
8:00 bis 12:00

Wir akzeptieren

Apozeichen
SSL
SSL
Post

Wir verschicken Ihr Paket mit der österreichischen Post.

created by msdesign