Schlossplatz 1, 7350 Oberpullendorf
Tel: +43(0)2612-42339-0
Mo - Fr: 8:00 bis 18:00
Sa: 8:00 bis 12:00

Starke Helfer bei Erkältungen

Husten, Schnupfen, Heiserkeit


Der Herbst ist da und damit hat auch das Thema Schnupfen wieder Hochsaison. Wir verraten Ihnen, wie man sich effektiv schützt und was man tun kann, wenn einen die Erkältung doch erwischt hat.

Wenn es draußen feucht und kalt wird und drinnen die Heizung die Raumluft austrocknet, hat die Erkältung wieder Hochsaison. In der Schule und am Arbeitsplatz sind wir derzeit von Husten, Niesen und Schnupfennasen umgeben und es stellt sich die Frage: „Wann erwischt es mich?“

Ansteckung geht Hand in Hand
Wer kennt das nicht? Hat einer mit dem Schnupfen begonnen, folgen bald weitere Kollegen, Mitschüler oder Familienmitglieder. Es sind vor allem die Hände, Husten und Niesen, wodurch die Keime transportiert werden. Da reicht es schon, wenn ein Erkrankter dieselbe Türschnalle berührt – man greift sich ins Gesicht und schon ist man angesteckt. Das trifft aber nicht auf alle zu.

Rechtzeitig vorbeugen
Erwachsene erkranken durchschnittlich 2- bis 5-mal pro Jahr an einer Erkältung, Kinder sogar 4- bis 8-mal. Und dann gibt es noch diejenigen, die scheinbar jedem Schnupfen-Angriff trotzen. Denn wer sich rechtzeitig um die Stärkung des Immunsystems kümmert, der hat größere Chancen, die Erkältungssaison gesund zu überstehen.

Starkes Immunsystem
Die trockene Luft in den Räumen durch den Beginn der Heizsaison macht die Schleimhäute anfällig für Infektionen. Dagegen helfen etwa prophylaktische Schnupfensprays. Auch desinfizierende Halslutschtabletten können hilfreich sein. Vitamin C, Zink und Selen sollten ebenfalls in keiner Herbstapotheke fehlen, um das Immunsystem zu stärken. Auch Vitamin D, einst als reines Knochenvitamin bekannt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Abwehrkräfte.

Pflanzliche Helfer
Ist es für die Vorbeugung schon zu spät, muss man nicht gleich auf die „chemische Keule“ zurückgreifen, um den Schnupfen zu bekämpfen. Pflanzliche Wirkstoffe wie jene aus der Echinacea (hilft auch bei der Vorbeugung), dem gelben Enzian, der Schlüsselblume, Thymian (gegen Husten) oder dem schwarzen Holunder lindern die Beschwerden.

Globuli gegen Schnupfen
Auch aus dem Bereich der Homöopathie stehen mehrere Mittel zur Bekämpfung der Erkältung zur Auswahl. Je nach Art und Stärke der Beschwerden stehen unterschiedliche Substanzen wie etwa Belladonna, Dulcamara oder Eupatorium zur Verfügung, oft auch eine Kombination mehrerer Potenzen.

Erkältung erkennen
Übrigens: Die „normale“ Erkältung (grippaler Infekt) wird durch Viren verursacht. Eine Behandlung mit Antibiotika ist in diesem Fall nicht sinnvoll. Diese sollten nur angewendet werden, wenn es sich um eine bakterielle Erkrankung handelt. Den grippalen Infekt erkennt man an einem langsamen Krankheitsbeginn mit einer allmählichen Verschlechterung, besonders die Atemwege sind betroffen und die Nase ist verstopft oder läuft.

Ihr Apotheker berät Sie gerne über Vorbeugung und Helfer in der Erkältungssaison!
 

IconAktion des Monats





Logo

Apotheke zum Mohren

Schlossplatz 1
A-7350 Oberpullendorf
Tel: +43(0)2612-42339-0
Fax: +43(0)2612-42339-7

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
8:00 bis 18:00
Samstag
8:00 bis 12:00

Wir akzeptieren

Apozeichen
SSL
SSL
Post

Wir verschicken Ihr Paket mit der österreichischen Post.

created by msdesign